Naturpark Monts d’Ardèche

Im Herzen der Monts d’Ardèche ist die Kastanie ein SchlĂĽsselelement der lokalen Geschichte und bleibt ein wesentlicher Motor fĂĽr die Wiederbelebung der Region. Dank der Erlangung der AOP Châtaigne d’Ardèche, die vom Naturpark unterstĂĽtzt wird, werden derzeit 8000 Hektar Obstgärten und Waldparzellen fĂĽr die Produktion von KastanienfrĂĽchten und Kastanienholz zurĂĽckgewonnen. Dies bietet wirtschaftliche Chancen und trägt gleichzeitig zum Schutz der Umwelt und der lokalen Kultur bei.

Mit ĂĽber 100 km an Freilichtmuseen ist der Park ein Muss fĂĽr Naturliebhaber und Geschichtsinteressierte. Die Monts d’Ardèche beherbergen mehr als 50 UNESCO-gefĂĽhrte Vulkane sowie nicht weniger als 4 AOPs, die die auĂźergewöhnliche landwirtschaftliche Vielfalt der Region belegen. DarĂĽber hinaus beherbergt der Park 194 Vegetationstypen, die 2800 Arten beherbergen, darunter 183 Vogelarten und 75 Säugetierarten. Besucher können auch 28 Häuser und Museen entdecken, die ein lebendiges Erbe widerspiegeln, sowie 4000 km Wanderwege und 3000 km FlĂĽsse fĂĽr ein unvergessliches Naturerlebnis. Erkunden Sie den Regionalen Naturpark Monts d’Ardèche und entdecken Sie das Wesen der natĂĽrlichen und kulturellen Schönheit Frankreichs.

Die Kastanie der Monts d’Ardèche

Châtaignerai en Ardèche

Der Baum der Erneuerung

Die Edelkastanie ist im Herzen der Monts d’Ardèche ein SchlĂĽsselelement der lokalen Geschichte und bleibt ein wesentlicher Motor fĂĽr die Region. Dank der AOP “Kastanie aus Ardèche”, die vom Park unterstĂĽtzt wird, werden 8000 Hektar Obstgärten und Waldparzellen wiederhergestellt, um die Produktion von KastanienfrĂĽchten und Kastanienholz zu fördern. Dies schafft wirtschaftliche Möglichkeiten und trägt gleichzeitig zum Schutz der Umwelt und der lokalen Kultur bei.

Bemerkenswerte Landschaften

NatĂĽrliche Harmonie

Die Monts d’Ardèche mit ihren Bergen, Hängen und Ausläufern sind ein Gebiet, das die Besucher immer wieder in Staunen versetzt. Ihre einzigartigen Landschaften zeugen von einer reichen geologischen Geschichte. Seit Jahrhunderten hat der Mensch es geschafft, sich an diese steilen Hänge anzupassen und eine Zivilisation aufzubauen, die eng mit der umgebenden Natur verbunden ist. Entdecken Sie dieses auĂźergewöhnliche Gebiet und tauchen Sie ein in die faszinierende Geschichte der Monts d’Ardèche.

Faïsses Monts d'Ardèche

Eine lebendige Geschichte

Die Architektur der Monts d’Ardèche erzählt eine reiche und faszinierende Geschichte. Die Trockenmauerterrassen zeugen von der harten Arbeit der Menschen, um die Hänge zu bewirtschaften, während die romanischen Kirchen und feudalen Burgen an die mittelalterliche Geschichte der Region erinnern. Aber dieses Erbe beschränkt sich nicht nur auf die Vergangenheit: Die Industriegebäude, die einst zur Herstellung von Seide, Papier oder Leder dienten, werden heute neu interpretiert, um KĂĽnstlerresidenzen oder Unternehmen zu beherbergen, die bestrebt sind, Traditionen fortzusetzen und neue Projekte zu entwickeln.

Artisterie Jaujac

Die Natur in ihrer reinsten Form

Papillon ardéchois

Ein geschĂĽtzter Natursschatz

Majestätische Berge, grĂĽne Wiesen – Der Naturpark Monts d’Ardèche bietet eine Vielfalt von bemerkenswerten Landschaften. Die Region beherbergt auch eine unglaubliche Artenvielfalt mit seltenen und gefährdeten Arten wie dem Steinadler und der Ginsterkatze. Diese kostbare Natur verdient es, fĂĽr zukĂĽnftige Generationen bewahrt und geschätzt zu werden.

Marché de Chirols

Der genussvolle Terroir

Die Monts d’Ardèche sind der Ursprung einer Landwirtschaft mit einzigartigen Aromen. Der Reichtum ihrer agrarischen Vielfalt zeigt sich in Bergwiesen, Kastanienhainen, Weinbergen, Olivenbäumen und vielen anderen Kulturen. Hier wird biologischer Anbau auf 20% der landwirtschaftlichen Fläche betrieben. Die 300 Bauernhöfe, die dies praktizieren, tragen dazu bei, ein auĂźergewöhnliches Erbe zu bewahren, das durch Jahrhunderte der Bewirtschaftung der Hänge geprägt ist.

Die natĂĽrlichen und kulturellen Schätze der Monts d’Ardèche

Le plus jeune volcan d'Ardèche

Ein geologisches Erbe, das von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft ist

Der Geopark der Monts d’Ardèche wurde 2014 von der UNESCO aufgrund seiner 53 bemerkenswerten “Geostätten” eingestuft, die abwechslungsreiche und spektakuläre geologische Landschaften sowie Dinosaurierfährten bieten. Diese Auszeichnung hat das einzigartige Erbe der Region hervorgehoben und Besucher aus der ganzen Welt angezogen, um diese natĂĽrlichen Wunder zu entdecken.

PNRMART

Ein kĂĽnstlerisches Erlebnis mitten in der Natur

Seit 2017 folgt ein Kunstpfad der Wasserscheide auf dem GR7® in den Monts d’Ardèche. Dieser Pfad bietet den Besuchern ein einzigartiges Erlebnis, indem er sie durch atemberaubende Landschaften und zeitgenössische Kunstwerke an bemerkenswerten Orten fĂĽhrt. Veranstaltungen wie Konzerte und SchulausflĂĽge werden entlang des Pfades organisiert, ebenso wie das ganze Jahr ĂĽber Ausstellungen an Orten fĂĽr zeitgenössische Kunst.

Biodiversité en Ardèche

Erhaltung der Artenvielfalt

Der Park verfolgt die Arten, die in der Region leben, genau, wie den Otter, die Eidechse der Boutières und den Apollofalter, um die Entwicklung des Klimas und die Auswirkungen des Menschen auf die natürlichen Lebensräume zu verstehen. Der Park setzt sich auch für den Schutz der Biodiversität ein, indem er mit Landwirten zusammenarbeitet, um umweltfreundlichere Praktiken zu fördern, alte Wälder und Moore schützt und biologische Reservate schafft.

“Valeurs Parc”

Die Kollektivmarke ‘Valeurs Parcs’ ist ein Label, das von den regionalen Naturparks getragen wird und Fachleute vereint, die sich fĂĽr den Schutz der Biodiversität und die Wertschätzung lokaler Handwerkskunst einsetzen. In der Ardèche haben bereits 180 Fachleute diesem Netzwerk beigetreten und bieten qualitativ hochwertige landwirtschaftliche Produkte (Honig, Kastanien, Produkte auf Basis von Heidelbeeren, Mineralwasser, Rebsortenwein Chatus), begleitete AusflĂĽge, UnterkĂĽnfte, Häuser und Museen an.

Myrtilles d'Ardèche

Vous aimez cette page ? Faites le savoir :